Wie bewirbt man sich erfolgreich? Eine Kurzanleitung

1. Informationen über das Unternehmen suchen, wo man sich bewerben will (Internet, "Über uns" in den Firmenwebsites)

2. Argumente suchen, warum man sich gerade DORT bewerben will und warum gerade ICH

3. Bewerbung zusammenstellen: am PC schreiben, Format z.B. DIN 5008, DIN 676 (auf Google suchen)

4. Das Motivationsschreiben / Anschreiben: es beinhaltet eine kurze Vorstellung der Bewerberin, des Bewerbers, und gib an WARUM man sich bei DIESER speziellen Firma oder um diese AUSGESCHRIEBENE Stelle bewirbt, Länge maximal eine Seite. Wird die Bewerbung elektronisch verschickt, als rtf oder als pdf gespeichert verschicken. Das Motivationsschreiben sollte nie fehlen, egal um welche Art der Bewerbung es sich handelt, auch für Lehrstellen oder Ferialpraxisplätze.

Unbedingt Rechtschreibung und Grammatik prüfen (oder prüfen lassen), darauf achten, dass der oder die Angeschriebene richtig geschrieben und richtig begrüßt wird (Sehr geehrte Frau XY, sehr geehrter Herr YZ)

5. Der Lebenslauf: verwenden Sie sinnvollerweise die von der EU vorgeschlagenen Formulare. Beachten Sie die Anleitung dazu. Die Lebensläufe nach Formular sehen attraktiv aus, wenn Sie alle Formatierungen einhalten. Ein gutes Porträtfoto verwenden, keinen Freizeitschnappschuss (egal ob SW oder Farbe).

Speichern Sie das Formular als rtf oder als pdf

    Formular für Lebenslauf (Deutsch)

    Formular für Lebenslauf (Englisch)

    Anleitung

6. Bewerbungsmappe zusammenstellen, auch bei Email-Bewerbungen wichtig:

    Deckblatt
    Motivationsschreiben / Anschreiben (unterschrieben)
    Lebenslauf
    Nachweise, Schulzeugnisse - immer das Neueste obenauf

7. Bei Emailbewerbungen: Etwa 2 Wochen nach dem Abschicken telefonisch nachfragen

8. Wenn man zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird (für - fast - jeden Ferialjob, für alle sonstigen Bewerbungen):
pünktlich sein (eher 10 Minuten zu früh, ja keine Minute zu spät), falls man trotzdem zu spät sein wird, unbedingt anrufen und Bescheid sagen
Antworten parat haben für:  - Welche drei Stärken haben Sie? Wie würden Ihre Freunde Sie beschreiben? Wieso haben Sie in dem Fach ... eine so schlechte Note?
Eigene Fragen vorbereiten: "Können Sie mir ein paar grundsätzliche Informationen zu Ihrem Unternehmen geben?"


Weitere Informationen zu Bewerbungen: http://bewerbung.net/, http://www.arbeiterkammer.at/arbeitsrecht/bewerbung.htm

Viel Erfolg!